Workshop - Hoopers-Anfänger-Seminar

mit Bianka Tauber

 

 

Hoopers ist ein Hundesport, der seine Ursprünge in den USA hat. Hoopers ist eine in Europa recht junge Hundesportart, die sich rasant verbreitet, da die Hunde durch sogenannte Hoops laufen und nicht springen müssen. Hoopers (Bögen), Tunnel, Tonnen und Gate bilden den Parcours.

 

Die Schwierigkeit liegt darin, dass der Hund aus der Distanz zu führen ist. Der Hundeführer bleibt in einem bestimmten vorher festgelegten Bereich (Führbereich).Aus diesem Bereich heraus wird der Hund durch Körpersprache, Hör- und Sichtzeichen geführt und durch den Parcours geschickt daher profitieren Menschen und Hunde mit Handicap von dieser Teamsportart.

 

Generell kann sich auch fast jeder Hund an Hoopers erfreuen und dieses, ebenso bis ins hohe Alter hinein, zB. nach der Agility-Karriere,  da es keine Sprünge gibt.

 

Im Hoopers-Seminar lernt ihr neben den wichtigsten theoretischen Grundlagen die Triebziele Pylone und Tonnen kennen. Natürlich beschäftigen wir uns auch mit Hoopers, Gate und Tunneln, bauen Schritt für Schritt Distanzarbeit ein und erarbeiten bereits kleine Parcours.

 

 

10-17 Uhr (10-13 Pause 14-17)

 6 Unterrichtsstunden (á 60 Min)  max 6-8 Teams

 1 Stunde Pause / in zwei Gruppen aufgeteilt

 

 

 
Wann: Sonntag 23.07.17
Uhrzeit: 10:00 - 17:00
Preis: 60,-- Euro pro Person mit Hund

 

Für Anmeldungen benutzen Sie bitte das Anmeldeformular


Inh. Heika Schröter

Mobil: 0172 5409984